Als Gaukler auf der Sparrenburg

Letzten Samstag kam der Gaukler Fahrend Volker halbwegs überraschend zu einem spontanen Gig auf der Bielefelder Sparrenburg. Die Gastronomie des ostwestfälischen Wahrzeichens rund um Betreiber Michael Niegisch hatte zu einem historischen Ritterschmaus auf der Burg geladen. Dort traf dann auch die erwartete Kumpaney ein und wurde vom Gaukler Fahrend Volker mit den seinerzeit üblichen Ritualen, Tischsitten, Handwaschungen etc. standesgemaß begrüßt. Die Gastronomie sorgte für ein schmackhaftes 6-Gang-Menü und der Gaukler für die nötige Kurzweil zwischen den Gängen. Wie üblich beim Ritteressen wurde natürlich auch ein Tischvogt bestellt, der Trinkspruch ausgerufen und eine zünftige Giftprobe mit der Suppe abgehalten. Dazwischen erfreute immer wieder Zauberei, Jonglage und historischer Unsinn vom Gaukler die Gäste. Zu später Stunde verabschiedete sich dieser mit einer kleinen Feuershow im dunklen Burghof. Nach fast 2 Jahren Corona-Ritteressen-Zwangspause lässt sich fest halten…es geht noch!

Weitere Links
www.restaurant-sparrenburg.de
www.gaukler-volker.de